Qualifikationen

Daniela Martin

2016- heute: freie Bildungsreferentin für historische und politische Bildung mit den Schwerpunkten Menschenrechtsbildung, historisches Lernen im Museum und Projektkoordination, Lübeck

2012-2015: freie Journalistin mit Schwerpunkt Redaktionsprojekte und freie Referentin für historische und politische Bildung, Lübeck

2008-2012: freie Journalistin in Elternteilzeit mit Schwerpunkt Privat-Biografien, Köln

2003-2008: stellvertretende Chefredakteurin bei den Magazinen Plus (Lenz) und Frau im Leben, Köln

2003: Redakteurin bei der Zeitschrift Emma, Köln

2001-2002: Managing Editor bei Aufbau – The Transatlantic Jewish Paper, New York

1996-2001: Redakteurin (zuvor Volontärin) beim Delmenhorster Kreisblatt, Delmenhorst

1989-1995: Magister-Studium Kulturwissenschaft, Geschichte und Französisch an der Universität Bremen

 

Fort- und Weiterbildungen

„Betzavta“ – Demokratie-, Menschenrechts- und Toleranztraining, Grundkurs/Ausbildungsmodul 1, CAP München und Gustav-Stresemann Institut Bad Bevensen (2016)

„Entrechtung und Menschenrechte in Vergangenheit und Gegenwart“. Modulares Qualifizierungsprogramm für Multiplikator_innen, Stiftung niedersächsische Gedenkstätten, Celle (2014/2015)

Didaktik des biografischen Arbeitens, LebensMutig – Gesellschaft für Biografiearbeit e.V., Ast-Tiefenbach (2010)

Weiterbildung Systemische Organisationsentwicklung, neues lernen e.V., Köln (2007/2008)

Summer Institute on International Migration, Ethnic Diversity and Cities, International School for Humanities and Social Science, Universität Amsterdam, Niederlande (2006)

Zusätzliche Fortbildungen in den Bereichen: Projektfinanzierung, Marketing und Kommunikation, Qualitätsmanagement, Systemische Biografiearbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Top